Skirollerbahn Gersfeld

Skirollerbahn Gersfeld

Nach rund 5 Jahren Planungszeit und Investorensuche folgte vergangene Woche ein wichtiger Schritt zum Bau der Skirollerstrecke in Gersfeld. Im Clubhaus am Sportplatz wurden die Fördermittelbescheide vom hessischen Ministerium des Inneren (Dr. Stefan Heck, Innenstaatssekretär) und dem Landkreis Fulda (Frederik Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter) feierlich übergeben. Die Beteiligung vom Ministerium liegt bei 365.000 Euro, der Landkreis steuert 200.000 Euro bei. Insgesamt belaufen sich die Baukosten auf 620.000 Euro. Neben der Stadt Gersfeld als Investor war die SKG maßgeblich an der Sponsorensuche und Planung beteiligt.
Bei der Feierstunde waren, neben dem Innenstaatssekretär und dem Ersten Kreisbeigeordneten, Bürgermeister Dr. Steffen Korell, Dr. Werner Weigelt vom Hessischen Skiverband, Horst Gutermuth, Christoph Limpert, Volkmar Weikard, Birgit Ciha und Michael Weinig von der SKG Gersfeld, Marian Balting Lehrertrainer der  Rhönschule, Marco Schuhmacher Schulleiter Rhönschule, Manuela Goldbach Schulleiterin Otto-Lilienthal Schule, Elmar Herget Planungsbüro und eine Nachwuchsgruppe der SKG Gersfeld Ski nordisch anwesend.
Mit dem Bau der Bahn kann nun bald begonnen werden. Das Projekt wurde von Elmar Herget vorgestellt und der zukünftige Standort im Ehrengrund auf Kartenmaterial erläutert. Für die Nachwuchsskiläufer ist der Bau der Strecke ein wichtiger Fortschritt um das Sommertraining auf Skirollern noch sicherer und professioneller absolvieren zu können.